Erdogan kann sich eine Übergangslösung mit Assad in Syrien vorstellen

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan schließt eine Übergangslösung für Syrien unter Einschluss des Machthabers Baschar al-Assad nicht mehr kategorisch aus. Er könne sich einen Übergangsprozess mit oder ohne Assad vorstellen, sagt Erdogan nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Anadolu in Istanbul vor Journalisten. Erdogan schränkte jedoch ein, niemand sehe eine Zukunft Syriens mit Assad. Es sei nicht möglich, eine Person, einen Diktator zu akzeptieren, der den Tod von 300 000 bis 350 000 Bürgern verursacht habe, sagte er.