Erdogan kritisiert Flüchtlingspolitik der EU

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat die Europäische Union für ihre Flüchtlingspolitik kritisiert. «Wenn es ohne die Türkei nicht geht, warum nehmt ihr die Türkei dann nicht in die EU auf?», sagte Erdogan in Istanbul. Die Türkei sei in vielen Punkten weiter als viele EU-Mitgliedsstaaten. Die europäischen Staats- und Regierungschef einigten sich der Flüchtlingsfrage auf einen Aktionsplan. Die Vereinbarung sieht auch vor, dass als Gegenleistung für schärfere Grenzkontrollen unter anderem die Visa-Pflicht für türkische Staatsbürger schneller gelockert wird.