Bundesrichter verhandeln über strittige Mindestlohn-Regelung

Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt will am Vormittag entscheiden, ob der Mindestlohn auch für Entgeltfortzahlungen bei Krankheit sowie an Feiertagen gilt. Verhandelt wird ein Fall aus einer Aus- und Weiterbildungsfirma in Niedersachsen. Dabei geht es nicht um das Mindestlohngesetz, sondern eine für bundesweit bis zu 22 000 Beschäftigte der Weiterbildungsbranche geltenden Mindestlohn-Tarifvertrag. Die Entscheidung der Bundesrichter kann nach Ansicht von Arbeitsrechtlern Auswirkung auch auf Fälle nach dem seit Januar geltenden Mindestlohngesetz haben.