Ergebnis bei Präsidentenwahl in Italien erwartet

In Italien soll heute ein neuer Staatspräsident gewählt werden. Nach drei ungültigen Wahlgängen hofft Ministerpräsident Matteo Renzi auf einen Erfolg seines Kandidaten Sergio Mattarella. Erwartet wird, dass sich der Kandidat seiner Demokratischen Partei PD im vierten Wahlgang durchsetzen kann. Auch beim dritten Wahlgang am Abend hatte es wie erwartet kein Ergebnis gegeben. Keiner der Kandidaten kam auf die notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit. Sollte Mattarella gewählt werden, wäre er der zwölfte Präsident Italiens.