Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen für Ramelow nach Morddrohungen

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow will sich von Morddrohungen im Zusammenhang mit der Asyldebatte nicht einschüchtern lassen. Er lasse sich nicht beeindrucken. Sicherheitsvorkehrungen seien verstärkt worden. Zuletzt waren mehrfach Politiker in Bund, Ländern und Kommunen wegen ihres Engagements für Flüchtlinge angefeindet worden. Justizminister Heiko Maas bezeichnete Gewaltandrohungen und Beleidigungen gegen Politiker als absolut inakzeptabel.