Erholung im Dax setzt sich fort

Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag an seine Erholung vom Vortag angeknüpft. Mit kräftig schwankenden chinesischen Börsen im Rücken gewann der Dax in den ersten Handelsminuten 1,23 Prozent auf 10 232,49 Punkte.

Erholung im Dax setzt sich fort
Fredrik Von Erichsen Erholung im Dax setzt sich fort

In einer turbulenten Vorwoche hatte der Leitindex zweieinhalb Prozent eingebüßt, bevor er dann am Montag wieder etwas zulegte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte kurz nach dem Handelsstart um 1,20 Prozent vor.

Für den Index der mittelgroßen Werte MDax ging es um 0,80 Prozent auf 19 506,54 Punkte hoch, und der Technologiewerte-Index TecDax legte um 0,82 Prozent auf 1707,42 Punkte zu.

In Asien hatten schwache chinesische Konjunkturdaten zunächst die Aktienmärkte in China und auch Japan spürbar belastet. Während die Tokioter Börse sehr schwach schloss, drehten die Märkte in China dagegen zuletzt kräftig ins Plus. Japans Wirtschaft schrumpfte im zweiten Quartal weiter, wenn auch weniger deutlich als erwartet, und in China war der Außenhandel im August hinter den Erwartungen zurückgeblieben.