Ericsson und IBM entwickeln nächste Generation von Mobilfunkantennen

Die neuen Antennen für künftige 5G-Mobilfunknetze sollen sich besser ausrichten lassen. Außerdem sollen sie um ein Vielfaches flexibler sein. Dabei sollen rund hundert Antennen- und Funkeinheiten in ein einzelnes Modul passen, das kleiner als eine Kreditkarte sei. Der Marktstart wird nach Angaben von Ericsson ab 2020 erwartet.