Ermittler gehen bei Feuer in Bautzen von Brandstiftung aus

Nach dem Feuer in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Bautzen gehen die Ermittler zurzeit von Brandstiftung aus. Das sagte der Leiter des für Extremismus zuständigen Operativen Abwehrzentrums der sächsischen Polizei und Leipziger Polizeipräsident Bernd Merbitz der dpa. Die Untersuchungen liefen aber noch. Der Brand in dem ehemaligen Hotel war in der Nacht ausgebrochen. Einige Schaulustige verfolgten das Geschehen. Teilweise waren die Gaffer nach Polizeiangaben angetrunken und machten «abfällige Bemerkungen» oder zeigten «unverhohlene Freude».