Ermittlerteam: Daten von Egyptair-Flugschreiber gesichert

Knapp sechs Wochen nach dem Absturz der Egyptair-Maschine über dem Mittelmeer haben französische Spezialisten Daten des beschädigten Flugdatenschreibers wiederhergestellt. Das teilte das Ermittlungsteam unter ägyptischer Führung mit. Über den Umfang und Inhalt der gesicherten Daten wurde bislang nichts bekannt. Morgen wollen die Experten versuchen, auch den Stimmenrekorder zu reparieren. Der Airbus war auf dem Weg von Paris nach Kairo kurz nach dem Verlassen des griechischen Luftraums ins Mittelmeer gestürzt. An Bord waren 66 Menschen. Die Ursache des Absturzes ist noch unklar.