Ermittlungen nach Terror in Dänemark

Nach den tödlichen Schüssen eines Terroristen in Dänemark laufen die Ermittlungen wegen möglicher Komplizen und Hintermänner auf Hochtouren. Der mutmaßliche Attentäter sei früher im Bandenmilieu aufgefallen, teilte die Polizei mit. Der 22-Jährige wurde nach einer dramatischen Fahndung in einem Feuergefecht mit der Polizei erschossen. Angst vor Anschlägen gab es auch in Deutschland. Ein Karnevalsumzug in Braunschweig wurde gestern nach konkreten Hinweisen auf ein mögliches Attentat abgesagt.