Erneut brennt es in Stuttgarter Tiefgarage

Zwei Tage nach einem Feuer in einer Stuttgarter Tiefgarage mit fast 40 Verletzten hat es dort schon wieder gebrannt.

Erneut brennt es in Stuttgarter Tiefgarage
Sven Friebe Erneut brennt es in Stuttgarter Tiefgarage

Die Feuerwehr hatte nach eigenen Angaben die Flammen in der Nacht zum Samstag schnell unter Kontrolle, so dass kein Gebäude evakuiert und niemand verletzt wurde. Nach ersten Erkenntnissen war Lagergut in der Garage in Brand geraten.

Ein Spezialist habe den Brandort untersucht, sagte ein Sprecher der Polizei. Es gebe aber bislang keinerlei Hinweise auf eine mögliche Ursache für das Feuer. Jetzt werde untersucht, ob ein Brandbeschleuniger im Spiel gewesen sein könnte. Vor Montag sei aber mit keinen neuen Erkenntnissen zu rechnen, sagte der Sprecher.

Bei dem ersten Feuer am Neujahrsmorgen waren 39 Menschen verletzt worden, 9 von ihnen schwer. Zwei Motorräder waren den Ermittlungen zufolge in der Garage in Flammen aufgegangen und hatten Autos in Brand gesetzt. Mindestens zehn Fahrzeuge wurden zerstört. Die Suche nach der Ursache dieses Feuers sollte mindestens bis Montag dauern. Die Tiefgarage sei daher bislang gesperrt, teilte die Feuerwehr mit. Deshalb seien die zerstörten Fahrzeuge und sonstige in der Garage gelagerten Sachen noch nicht entfernt worden.