Erneut Dutzende Luftangriffe auf nordsyrische Stadt Aleppo

Nach den bislang schwersten Bombardierungen im Norden Syriens haben Kampfjets erneut Rebellengebiete der umkämpften Stadt Aleppo ins Visier genommen. Flugzeuge hätten in der Nacht Dutzende Angriffe geflogen, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Mindestens zwei Zivilisten seien getötet worden. Kampfjets hatten in den vergangenen Tagen die bislang schwersten Angriffe auf Aleppos Rebellengebiete geflogen. Mehr als 230 Zivilisten wurden getötet. Westliche Regierungen und Russland machten sich gegenseitig für die Eskalation der Gewalt verantwortlich.