Erneut Gräber in Frankreich geschändet

Unbekannte haben in Frankreich erneut Gräber auf einem Friedhof geschändet. Auf dem Friedhof einer Gemeinde im Norden des Landes seien Kreuze entfernt und umgedreht in den Boden gesteckt worden, teilte Innenminister Bernard Cazeneuve am Abend mit. Ministerpräsident Manuel Valls schrieb bei Twitter, er empfinde Abscheu für die Tat. Erst vor wenigen Tagen waren im Osten des Landes Gräber auf einem jüdischen Friedhof geschändet worden. Fünf jugendliche Täter wurden kurz darauf festgenommen.