Erneut islamistische Terrorverdächtige in NRW festgenommen

Der Generalbundesanwalt hat in Nordrhein-Westfalen zwei weitere mutmaßliche islamistische Terroristen festnehmen lassen. Die beiden deutschen Syrien-Rückkehrer wurden nach Polizeiangaben von Spezialeinheiten in ihren Wohnungen in Mönchengladbach und Herford gefasst. Sie leisteten keinen Widerstand. Die 26 und 27 Jahre alten Verdächtigen sollen im Nahen Osten eine Kampfausbildung durchlaufen und dort einer ausländischen Terrorvereinigung angehört haben, die sich Ende 2013 der Terrormiliz Islamischer Staat angeschlossen habe.