Erneut «Pegida»-Aktion in Dresden geplant

Zwei Tage vor Heiligabend will das «Pegida»-Bündnis am Abend in Dresden erneut gegen die angebliche Überfremdung durch Flüchtlinge demonstrieren. Die Veranstalter luden zu einem «gemeinsamen Weihnachtsliedersingen» vor der Semperoper ein. Auch Gegenaktionen sind wieder geplant: Das Bündnis «Dresden Nazifrei» plant eine Kundgebung auf dem benachbarten Schloßplatz. Das Bündnis «Dresden für Alle» verzichtet auf Straßenproteste und hat zur Teilnahme am Friedensgebet in der Kreuzkirche aufgerufen.