Erneut Tausende Flüchtlinge an deutsch-österreichischer Grenze

Der Flüchtlingsansturm an der deutsch-österreichischen Grenze hält an. Allein im Raum Passau seien gestern 8000 Migranten angekommen, heißt es von der Bundespolizei. Am frühen Abend habe man in Wegscheid auf einen Schlag 2000 Migranten versorgen müssen, ohne sich darauf vorbereiten zu können. Von den österreichischen Behörden habe es keine Vorwarnung gegeben. Dabei seien die Flüchtlinge vermutlich mit Bussen zur deutschen Grenze gefahren worden. Die Menschen wurden in Ruhstorf und Passau untergebracht. Heute sollen sie in Erstaufnahmeeinrichtungen bundesweit verteilt werden.