Erneut Todesurteile in Japan vollstreckt

In Japan sind erneut zwei zum Tode verurteilte Mörder gehängt worden. Das gab das Justizministerium in Tokio nach der Vollstreckung der Urteile bekannt. Bei einem der beiden Gehängten handelte es sich um einen 63-Jährigen. Er hatte seinen Vermieter sowie dessen Bruder und Frau getötet. Bei dem zweiten Gehängten handelte es sich laut japanischen Medienberichten um einen 39-Jährigen, der eine Büroangestellte sowie ihre Tochter umgebracht hatte. Japan gehört zu den wenigen Industrieländern, die noch immer an der Todesstrafe festhalten.