Erneut Warnstreik am Flughafen Leipzig/Halle

Am Flughafen Leipzig/Halle hat das Sicherheitspersonal heute erneut die Arbeit niedergelegt. Die Beschäftigten privater Sicherheitsfirmen fordern mehr Geld und wollen die Arbeitgeber zur Wiederaufnahme von Tarifverhandlungen zwingen. Sie rechne bis zum späten Abend mit 60 bis 70 Streikteilnehmern, sagte Verdi-Fachbereichsleiterin Christel Tempel. Bereits am 21. Oktober hatten die Luftsicherheitsassistenten am Flughafen für mehr als neun Stunden die Arbeit niedergelegt. Es kam zu erheblichen Behinderungen.