Erneute Beratung zu Glyphosat in Brüssel

Rund drei Wochen vor Ablauf der Glyphosat-Zulassung beraten die EU-Staaten heute erneut über die Zukunft des Unkrautvernichters. Nachdem für eine Neuzulassung die nötige Mehrheit nicht zustande gekommen war, schlägt die EU-Kommission nun eine Verlängerung für 12 bis 18 Monate vor. In dieser Zeit soll die EU-Chemikalienagentur Echa ihre Bewertung der Substanz vorlegen. Deutschland wird sich in der Abstimmung enthalten, weil es in der Bundesregierung keine einheitliche Auffassung gibt.