Eröffnungsprogramm der Elbphilharmonie wird vorgestellt

Neun Monate vor der Eröffnung der Elbphilharmonie wird am Montag in Hamburg das Programm für das erste Halbjahr 2017 vorgestellt. Dabei wird Generalintendant Christoph Lieben-Seutter auch das Geheimnis lüften, mit welchem Konzert das spektakuläre Konzerthaus im Hamburger Hafen eröffnet wird.

Eröffnungsprogramm der Elbphilharmonie wird vorgestellt
Axel Heimken Eröffnungsprogramm der Elbphilharmonie wird vorgestellt

Fest steht bereits, dass das NDR Elbphilharmonie Orchester unter Leitung seines Chefdirigenten Thomas Hengelbrock spielen wird. Am 11. und 12. Januar 2017 wird die Elbphilharmonie nach etlichen Querelen und fast zehnjähriger Bauzeit eröffnet. Die Kosten für den Steuerzahler stiegen von 77 auf 789 Millionen Euro.

Die Elbphilharmonie soll einmal zu den zehn besten Konzerthäusern der Welt gehören. Grundsteinlegung für das spektakuläre Gebäude der Schweizer Architekten Herzog & de Meuron war im April 2007. Für die Akustik im Großen Saal mit seinen 2100 Plätzen ist der Japaner Yasuhisa Toyota verantwortlich, der auch schon die Walt Disney Concert Hall in Los Angeles geplant hat. Die Bühne in der Mitte des Saales wird von aufsteigenden Zuschauerrängen umgeben, die von griechischen Theatern und Fußballstadien inspiriert sind.

Im Juni soll der große Konzertsaal fertiggestellt sein, für den 31. Oktober ist die Schlüsselübergabe geplant. Anfang November wird die öffentliche Plaza des Gebäudes geöffnet. Auf einer Höhe von 37 Metern bietet sie den Besuchern unabhängig vom Konzertbesuch einen atemberaubenden Blick über die Stadt.