Erst Festnahme nach neuer Gruppenvergewaltigung in Indien

Nach der Gruppenvergewaltigung einer 22-Jährigen Fotografin in Indien ist ein mutmaßlicher Täter festgenommen worden. Vier weitere Verdächtige sind schon identifiziert, aber noch nicht gefasst worden. Die Verdächtigen sollen alle in der Nähe des Tatorts wohnen, einer stillgelegten Baumwollspinnerei im Zentrum von Mumbai. Dort waren die Fotografin und ihr Kollege gestern während eines Shootings angegriffen worden. Zwei Täter schlugen den Mann und fesselten ihn, während drei Männer die junge Frau vergewaltigten.