Erste Annäherung bei Krisengesprächen zu Griechenland

Bei dem Krisengespräch am Rande des EU-Gipfels zu Griechenland ist es nach Informationen von Diplomaten zu Annäherungen gekommen. Der Streit um den weiteren Reform- und Sparkurs des Landes in den vergangenen Wochen sei nicht hilfreich gewesen, hieß es. Es bleibe aber dabei, dass weitere Milliardenhilfen nicht ohne die Erfüllung vereinbarter Vorbedingungen fließen werden. Nach Experteneindruck reiche das Geld der Athener Staatskasse bis Anfang April aus. An dem Treffen nahmen unter anderen Kanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident François Hollande teil.