Erste Ausschreitungen bei Protesten in Ferguson

In der US-Kleinstadt Ferguson ist es bei Protesten zu ersten Gewaltausbrüchen gekommen. Demonstranten warfen mit Flaschen und Ziegelsteinen auf Polizeifahrzeuge, wie die Sender CNN und MSNBC berichteten. Mehrere Schaufensterscheiben seien zerschlagen worden. Nach CNN-Angaben setzte die Polizei Tränengas ein. MSNBC sprach von Rauchbomben. Mehrere Schüsse seien zu hören gewesen. Die Proteste richteten sich gegen die Entscheidung einer Geschworenenjury, einen weißen Polizisten nach tödlischen Schüssen auf einen schwarzen Teenager nicht anzuklagen.