Erste Liga-Pleite: ALBA verliert deutlich in Bamberg

Die Siegesserie von ALBA Berlin ist in der Basketball-Bundesliga gerissen.

Erste Liga-Pleite: ALBA verliert deutlich in Bamberg
David Ebener Erste Liga-Pleite: ALBA verliert deutlich in Bamberg

Der Pokalsieger und Spitzenreiter unterlag beim früheren Serienmeister Brose Baskets Bamberg am zweiten Weihnachtsfeiertag deutlich mit 69:98(32:48) und kassierte nach zuletzt 14 Liga-Siegen in Serie die erste Niederlage. Die Albatrosse stehen immer noch an der Tabellenspitze, haben aber nur noch zwei Siege Vorsprung auf die Gastgeber.

Leon Radosevic mit 18 sowie Marko Banic und Reggie Redding mit jeweils 10 Punkten waren die besten Werfer des Hauptstadtclubs. Bei den Franken ragte Bradley Wanamaker mit 21 Zählern aus einem starken Kollektiv heraus.

Nach einer spektakulären Anfangsphase, in der auf beiden Seiten fast jeder Wurf saß (10:10), konnten die Albatrosse nicht mehr mithalten und gerieten Ende des ersten Viertels 21:34 in Rückstand. Anschließend verteidigten die Hauptstädter vor 6800 lautstarken Zuschauern in der ausverkauften Frankenhalle bissiger. Da im Berliner Angriff jedoch weiterhin wenig zusammenlief, ging der Gast aus der Hauptstadt mit einer 16-Punkte-Hypothek in die Halbzeit.

Nach der Pause fiel die Berliner Mannschaft dann endgültig auseinander, während sich die Bamberger weiter wie im Rausch spielten.