Erste Luftwaffen-Soldaten zu Syrien-Einsatz gestartet

Die ersten deutschen Luftwaffen-Soldaten sind in den Syrien-Einsatz aufgebrochen. Ein aus rund 40 Soldaten bestehendes Vorauskommando hob mit einem Airbus A400M in Jagel (Schleswig-Holstein) in Richtung Türkei ab.

Erste Luftwaffen-Soldaten zu Syrien-Einsatz gestartet
Oliver Berg Erste Luftwaffen-Soldaten zu Syrien-Einsatz gestartet

Mit an Bord haben die Soldaten acht Paletten an Kommunikationstechnik und Gerätschaften für ihre Basis im türkischen Incirlik. Der Start der ersten beiden «Tornado»-Jets war für den späten Vormittag geplant.

Insgesamt sechs dieser Spezialmaschinen sollen den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien mit Aufklärungsflügen unterstützen. Diese Flüge über Syrien sollen im Januar beginnen.

Der Bundestag hatte am vergangenen Freitag die Entsendung von maximal 1200 Soldaten beschlossen. An dem Einsatz nehmen auch eine Fregatte sowie ein Tankflugzeug teil, dessen Abflug sich am Donnerstag in Köln zunächst verzögerte.