Erste Peschmerga-Kämpfer zur Verstärkung in Kobane eingetroffen

Die ersten Peschmerga aus dem Nordirak sind zur Verstärkung im nordsyrischen Kobane eingetroffen. Dort liefern sich die kurdischen Verteidiger seit Wochen schwere Gefechte mit Einheiten der Terrororganisation Islamischer Staat. Zehn Kämpfer kamen nach Angaben der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte am späten Donnerstagvormittag in der belagerten Stadt an. Die restlichen Mitglieder der Peschmerga-Einheit werden in den kommenden Stunden erwartet. Die Peschmerga sollen helfen, die weitgehend eingekesselte Stadt gegen Angreifer der Terrormiliz IS zu verteidigen.