Erste «Tornado»-Aufklärungsjets zum Syrien-Einsatz gestartet

Die ersten beiden «Tornado»-Jets der Bundeswehr haben sich vom schleswig-holsteinischen Jagel aus auf den Weg in den Syrien-Einsatz gemacht. Sie sollen den Kampf gegen den IS unterstützen. Erstes Ziel ihrer Reise ist die Basis Incirlik in der Türkei, von der aus sie operieren sollen. Die eigentlichen Aufklärungsflüge über Syrien sollen erst im Januar starten. Mit dem neuen Luftwaffen-Airbus A400M hatte sich kurz zuvor bereits ein Vorauskommando aus knapp 40 Soldaten ebenfalls auf den Weg gemacht.