Erste Wahllokale in USA schließen

In den USA haben die ersten Wahllokale in den Bundesstaaten Kentucky und Indiana geschlossen. In Kentucky hat der prominente Republikaner Mitch McConnell laut CNN und NBC seinen Senatssitz verteidigt. Sollten die Republikaner die Senatswahl gewinnen, ist McConnell als Mehrheitsführer im Gespräch. Bei der Kongresswahl werden die letzten Wahllokale in Alaska und Hawaii um 6.00 Uhr unserer Zeit schließen. Außer in Alaska liefern sich Republikaner und Demokraten in mindestens neun weiteren Staaten ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Sitze im Senat.