Erster Streik bei Amazon im neuen Jahr

Die Gewerkschaft Verdi hat zum ersten Mal im neuen Jahr beim Versandhändler Amazon zum Streik aufgerufen. Betroffen seien die Standorte Leipzig sowie Rheinberg und Werne in Nordrhein-Westfalen, heißt es. Da in Bayern und Baden-Württemberg wegen des Feiertags nicht gearbeitet werde, sei damit nur ein Amazon-Standort nahe Berlin regulär in Betrieb. Verdi fordert für die 10 000 Mitarbeiter einen Tarifvertrag nach den Bedingungen des Einzel- und Versandhandels. Das Unternehmen sieht sich als Logistiker.