Erster UN-Mitarbeiter an Ebola gestorben

Erstmals ist ein Mitarbeiter der Vereinten Nationen an Ebola gestorben. Der Mann sei bereits in der vergangenen Woche in Liberia einer Krankheit erlegen, sagte ein UN-Sprecher in New York.

«Auch wenn die letzten Testergebnisse noch ausstehen, gehen wir davon aus, dass es Ebola war», sagte der Sprecher. Es handele sich nicht um einen ausländischen Helfer, sondern einen liberianischen UN-Mitarbeiter. Liberia gehört zu den am schwersten von der Epidemie betroffenen Ländern.