Erster Warhol bringt in New York 82 Millionen

Das erste Warhol-Bild des deutschen Spielbankbetreibers Westspiel hat in New York 82 Millionen Dollar gebracht. «Triple Elvis» von 1963 ging bei der Versteigerung bei Christie's damit weit über die erhofften 60 Millionen Dollar hinaus. Westspiel bekommt davon den Hammerpreis von 73 Millionen, der Rest ist die Prämie für das Auktionshaus. Gekauft hatte Westspiel das Bild des 1987 gestorbenen Andy Warhol Ende der 70er Jahre für nur 85 000 Dollar. Der Kunstmarkt gilt als unberechenbar und gerade Warhol-Bilder haben immer wieder für Überraschungen gesorgt.