Erstes Todesopfer bei Buschbränden in Australien

Die Buschbrände in Australien haben ein erstes Menschenleben gefordert. Ein 63-jähriger Mann starb in Lake Munmorah gut 100 Kilometer nördlich von Sydney an einem Herzanfall. Er hatte versucht, sein Haus vor dem Flammen zu schützen, berichtet die Feuerwehr. Sie fürchtet, dass 70 Kilometer westlich von Sydney in den Blue Mountains mehr als 100 Häuser abgebrannt sein könnten. Ungewöhnlich hohe Temperaturen für die Jahreszeit und heftiger Wind hatten gestern Hunderte Brandherde entfacht.