Erstmals Porträt von schwarzer Frau auf US-Dollar-Note

Erstmals in der Geschichte der USA soll das Porträt einer schwarzen Frau einen Geldschein zieren. Die Sklavin und Fluchthelferin Harriet Tubman wird auf der 20-Dollar-Note zu sehen sein, wie das Finanzministerium in Washington mitteilte. Das Leben von Harriet Tubman sei eine der großen amerikanischen Geschichten, sagte Finanzminister Jacob J. Lew. Tubman wurde auf einer Plantage in Maryland geboren und verhalf ab 1850 als Untergrundkämpferin unzähligen anderen Sklaven zur Freiheit. Sie starb 1913.