Erzieherinnen wieder im Warnstreik - Viele Kitas in NRW geschlossen

Einen Tag vor der nächsten Tarifrunde für die Beschäftigen von Kindertagesstätten haben erneut Warnstreiks der Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen begonnen, diesmal in Nordrhein-Westfalen. Die ersten Streikenden seien in Bussen auf dem Weg zur zentralen Kundgebung nach Dortmund, sagte ein Verdi-Sprecher am Morgen. Dort soll Gewerkschaftschef Frank Bsirske sprechen. Verdi erwartet 10 000 Streikende. Hunderte von Kitas sollen geschlossen bleiben. Sollte auch die vierte Verhandlungsrunde ergebnislos bleiben, droht Verdi mit unbefristetem Streik.