Es bleibt trocken und sonnig

Heute Mittag und am Nachmittag ist es zunächst vielfach sonnig. Nur an den Alpen kann sich der Hochnebel noch längere Zeit halten.

Es bleibt trocken und sonnig
Roland Weihrauch Es bleibt trocken und sonnig

Auch im Norden und Osten zeigt sich anfangs gebietsweise die Sonne, bevor von Norden dichtere Wolken aufziehen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilt. Im äußersten Nordosten ist dann etwas Niederschlag möglich. Sonst bleibt es durchweg trocken. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 6 und 11, unmittelbar an der Ostsee und im östlichen Bergland um 4 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Südwesten und im Bergland frisch bis stark böig aus Nord bis Nordost. In Hochlagen des Schwarzwaldes kommt es zu Sturmböen.

In der Nacht zum Dienstag kommt die dichtere Bewölkung etwa bis zur Mitte voran. Im Osten und Südosten fällt etwas Regen und im Osterzgebirge sowie im Lausitzer Bergland etwas Schnee. Im Süden bleibt es meist klar oder gering bewölkt. Örtlich bildet sich Nebel. Es sind Tiefsttemperaturen von +3 Grad im Norden und -3 Grad im Süden, in den Hochlagen der Mittelgebirge und an den Alpen um -4 Grad zu erwarten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Nordost. Im Hochschwarzwald gibt es stürmische Böen aus östlichen Richtungen.