Es wird kühler und regnerisch

Heute früh regnet es in Süd- und Südostbayern sowie im Erzgebirge zeitweise, Richtung Alpen und Bayerischer Wald auch länger anhaltend. Sonst gibt es vor allem im Westen und Nordwesten einzelne Schauer.

Es wird kühler und regnerisch
Ingo Wagner

Dazwischen lockern die Wolken nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD)auch mal stärker auf. Die Frühwerte liegen zwischen 15 und 8 Grad. Tagsüber bleibt es in Südsachsen, an den Alpen und in Südostbayern weiterhin regnerisch, vom Werdenfelser Land bis zum Bayerischen Wald regnet es auch länger anhaltend. Im Westen und Norden bleibt es ebenfalls meist stark bewölkt und im Tagesverlauf lebt die Schauertätigkeit erneut auf. Auch kurze Gewitter können dabei sein. Ansonsten scheint gebietsweise die Sonne und vor allem nach Nordosten zu bleibt es vielerorts trocken.

Die Höchstwerte liegen im Dauerregen südlich der Donau nur zwischen 11 und 16 Grad, sonst werden 16 bis 22 Grad erreicht. Es weht mäßiger, in Böen frischer bis starker Wind aus westlicher bis nordwestlicher Richtung.

In der Nacht zu Dienstag regnet es vor allem an den Alpen und am Erzgebirge noch zeitweise, teils auch länger anhaltend. Sonst klingt die Schauertätigkeit ein wenig ab und die Wolken lockern auf. Stellenweise bildet sich Nebel. Die Temperatur sinkt auf Minima zwischen 13 und 6 Grad.