Esa: Grünes Licht in Baikonur für Raketenstart zum Mars

Kurz vor dem mit Spannung erwarteten Start einer Rakete zum Mars haben die Behörden nach Angaben der Europäischen Raumfahrtagentur Esa grünes Licht gegeben.

Esa: Grünes Licht in Baikonur für Raketenstart zum Mars
Esa/D. Ducros Esa: Grünes Licht in Baikonur für Raketenstart zum Mars

Die Esa und ihre russische Partnerbehörde Roskosmos wollen mit dem sogenannten ExoMars-Projekt nach Spuren von Leben auf dem Roten Planeten suchen. Die Proton-M-Rakete soll planmäßig um 10.31 Uhr MEZ vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur abheben. «Die Wettervorhersage für den Abschuss ist gut. Bewölkt, möglicherweise etwas Regen», teilte die Esa am Morgen im Kurznachrichtendienst Twitter mit.