EU-Abgeordnete warnen vor immer mehr Lebensmittelbetrug

Der Betrug mit Lebensmitteln nimmt in der EU zu. Fälle, in denen Straßensalz zu Speisesalz wird, aus Pferdefleisch Rindfleisch oder Ethanol zu Schnaps, häufen sich in Europa. Das geht aus einem Bericht für den Ausschuss für Lebensmittelsicherheit des Europaparlaments hervor. Zu den für Betrug anfälligsten Waren gehören demnach Olivenöl, Fisch und Bio-Lebensmittel. Aber auch Milch, Getreide, Honig und Ahornsirup, Wein und bestimmte Obstsäfte werden als besonders betrugsanfällig aufgelistet.