EU-Agrarminister beraten über Subventionen für Großbetriebe

Die europäischen Landwirtschaftsminister haben am Montag in Brüssel mit Beratungen über die letzten noch offenen Punkte der EU-Agrarreform begonnen.

EU-Agrarminister beraten über Subventionen für Großbetriebe
Jens Wolf EU-Agrarminister beraten über Subventionen für Großbetriebe

Dabei geht es unter anderem um die Frage, in welchem Umfang Subventionen für Großbetriebe gekürzt werden - das sind Höfe, die pro Jahr mehr als 150 000 Euro der sogenannten Direktzahlungen aus EU-Töpfen erhalten.

In Deutschland sind dies laut Bundeslandwirtschaftsministerium rund 2400 Betriebe. Das EU-Parlament will stärker kürzen als die EU-Staaten. Um die Reform endgültig zu verabschieden, müssen sich beide Seiten einigen. In den nächsten Tagen stehen weitere Gespräche an.