EU-Agrarminister beraten über weitere Hilfen für Milchbauern

Die EU-Agrarminister wollen heute in Luxemburg darüber beraten, wie den Bauern in der aktuellen Milchkrise weiter geholfen werden kann. Angesichts verfallender Preise stehen vor allem Diskussionen über EU-Maßnahmen für in Finanznot geratene Landwirtschaftsbetriebe auf der Agenda. Nach dem Wegfall der europäischen Milchquote im vergangenen Jahr hatten EU-Betriebe ihre Produktion teils erheblich ausgeweitet. Seit Monaten machen ihnen ein Überangebot und damit verbunden stark sinkende Milchpreise in Europa zu schaffen. Ein Problem ist dabei auch der russische Einfuhrstopp.