EU: Arbeit an Partnerschaftsabkommen mit Ukraine ruht

Im Umgang mit der Ukraine reißt der EU der Geduldsfaden: Die EU-Kommission setzt die Arbeiten an einem Partnerschaftsabkommen mit dem Land aus. Das teilte der EU-Kommissar für Nachbarschaftspolitik, Stefan Füle, mit. Am Donnerstag hatte der ukrainische Vizepremierminister Sergej Arbusow Füle in Brüssel getroffen und danach erklärt, die Verhandlungen gingen weiter. Füle griff die ukrainische Regierung nun per Twitter scharf an: Die Worte und Taten des ukrainischen Präsidenten und der Regierung bezüglich des Assoziierungsabkommens lägen immer weiter auseinander.