EU-Außenminister beraten über Ausbau von Partnerschaften im Osten

Am zweiten Tag eines Treffens in Riga wollen die Außenminister der 28 EU-Staaten heute über den Ausbau der Beziehungen zu Staaten wie Georgien und Moldau beraten. Hintergrund der informellen Gespräche ist unter anderem der für Mai geplante EU-Gipfel zur sogenannten Östlichen Partnerschaft. Bei ihm soll eine weitere Intensivierung der Zusammenarbeit vereinbart werden. Vor dem Hintergrund des Konflikts in der Ostukraine gelten die Pläne als heikel.