EU begrüßt Aufarbeitung von CIA-Verhörmethoden

Die EU hat den Bericht über Folterungen des US- Geheimdienstes CIA als positiven Schritt zur kritischen Aufarbeitung begrüßt. Der Report werfe Fragen zu Menschenrechtsverstößen der USA auf. Die EU missbillige jede Art von Folter und Misshandlung, sagte eine Sprecherin der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini. Zur möglichen Beteiligung europäischer Staaten machte sie keine Angaben. In dem Bericht hatte der Geheimdienstausschuss des US-Senats die Verhörpraktiken der CIA nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 vehement verurteilt.