EU-Behörde: Kein komplettes Verbot des Galaxy Note 7 in Flugzeugen

Die Europäische Flugsicherheitsbehörde sieht keinen Bedarf an einem Komplett-Verbot von Samsungs feuergefährlichem Pannen-Smartphone Galaxy Note 7 in Flugzeugen nach US-Vorbild. Stattdessen hält die EASA an ihrer bisherigen Linie fest. Das Gerät müsse während des Fluges ausgeschaltet sein, nicht geladen werden und sich nicht im aufgegebenen Gepäck befinden. Die Rahmenbedingungen seien anders als in den USA, hieß es. In Europa waren die Geräte gar nicht erst in den breiten Verkauf gekommen, weil es den ersten Rückruf wegen der Überhitzungs-Probleme gab.