EU beschließt neue Krim-Sanktionen - Kreuzfahrten sind künftig tabu

Kreuzfahrtschiffe aus der EU dürfen künftig nicht mehr in Häfen der von Russland annektierten Schwarzmeerhalbinsel Krim einlaufen. Die 28 EU-Staaten weiteten wie seit längerem geplant die Sanktionen gegen das eigentlich zur Ukraine gehörende Territorium aus. Neben Tourismusbeschränkungen wurden Export- und Investitionsverbote erlassen. Sie sollen unter anderem Unternehmen in Bereichen wie Energie, Transport oder Telekommunikation treffen.