EU-Bürger schauen so viel fern wie nie

In Europa schauen die Menschen so viel fern wie noch nie. Im Schnitt 237 Minuten pro Tag haben die Bürger der Europäischen Union 2012 vor dem Fernseher gesessen. Damit wurde der Rekord aus dem Vorjahr noch einmal übertroffen. Spitzenreiter sind die Rumänen, die 326 Minuten fernsahen. Die Deutschen verbrachten 222 Minuten vor dem TV-Gerät. Das zeigt eine internationale Studie der RTL-Tochter IP Group. In fast jedem Haushalt in der EU steht demnach ein Fernseher: in über 97 Prozent gibt es eine Flimmerkiste.