EU-Chefs beraten über Verteidigung und Eurozonen-Reform

Die Staats- und Regierungschefs der EU beraten heute zum Auftakt ihres Gipfels in Brüssel über die Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Der französische Staatspräsident François Hollande fordert angesichts des neuen Einsatzes französischer Truppen in Zentralafrika eine dauerhafte europäische Kriegskasse. Konfliktpotenzial birgt auch die Reform der Eurozone. Bundeskanzlerin Angela Merkel forderte kurz vor dem Spitzentreffen von den EU-Staaten stärkere Anstrengungen bei der Umsetzung ihrer Reformversprechen.