EU-Chefs sprechen über weitere Schritte in der Flüchtlingskrise

Die EU-Staats- und Regierungschefs beraten heute Nachmittag in Brüssel über weitere Schritte zur Bewältigung der Flüchtlingskrise. Bei dem auf einen Tag verkürzten Gipfel geht es unter anderem um die bessere Sicherung der EU-Außengrenzen und einen Aktionsplan mit dem EU-Kandidatenland Türkei zur Begrenzung von Flüchtlingsströmen. Weitere Themen sind der Krieg in Syrien und das vom britischen Premier David Cameron bis 2017 geplante EU-Referendum. Kanzlerin Angela Merkel will vor dem Gipfel eine Regierungserklärung im Bundestag in Berlin abgeben.