EU-Gipfel berät über Energiepolitik und Griechenland

Die EU-Staats- und Regierungschefs sind in Brüssel zusammengekommen, um Weichen für die gemeinsame Energiepolitik zu stellen. Den Europäern geht es unter anderem darum, sich von russischen Energieimporten unabhängiger zu machen. Beim Abendessen werden die «Chefs» über die Lage in der krisengeschüttelten Ukraine und die Umsetzung des Minsker Friedensabkommens beraten. Danach wird in kleiner Runde mit dem griechischen Premier Alexis Tsipras über die Finanznot in Griechenland gesprochen. Kanzlerin Angela Merkel erwartet keine rasche Lösung des Athener Finanzproblems.