EU-Innenminister beraten in zwei Wochen über Flüchtlingsfrage

In Brüssel kommen die Innen- und Justizminister der Europäischen Union am 14. September zu seiner Sondersitzung zusammen. Dabei soll über die stark gestiegenen Flüchtlingszahlen beraten werden. Dies gab die luxemburgische Ratspräsidentschaft heute über Twitter bekannt. Ziel sei es, «die europäische Antwort» auf die aktuelle Krise zu stärken. In der EU herrscht seit Monaten Streit darüber, wie die Menschen verteilt werden sollen. Deutschland, Frankreich und Großbritannien hatten das Sondertreffen beantragt.